MEDIZIN

Nachaltigkeit durch Biopolymere

Zweihundert Jahre lang war der Gips das Mittel der Wahl, wenn es um Frakturen in der Medizin ging. Man glaubt es kaum, aber in den meisten Praxen und Krankenhäusern wird bis heute mit Pulver und Wasser rumgematscht. Da war es Zeit für ein neues Produkt, das dem technischen Stand unserer Zeit entspricht und zudem auch noch nachhaltig ist. "Nachaltigkeit durch Biopolymere" ist hier der Claim. Der RECAST bietet hier ein völlig neues und zudem nachhaltiges Konzept. Zur Herstellung wird ein nachwachsendes Biopolymer verwendet. Ursprünglich steht am Anfang der Produktionskette der bekannte Mais. Deswegen macht der Satz: "Der RECAST ist quasi Popcorn" durchaus Sinn.
Im Gegensatz zu anderen Kunststofforthesen ist der RECAST biologisch abbaubar. Wenn man sich mit einem Produkt voll indentifiezieren kann fällt die Arbeit auch wirklich leicht.


Aus Werbersicht ist der Begriff "Cast" , nicht zuletzt durch ein Lifestyle-Produkt einer großen Suchmaschine momentan in aller Munde. Natürlich greift man dann gerne zu und versucht gemeinsam mit einem äußerst angenehmen Kunden dieses Produkt am Markt zu platzieren. Der RECAST kann hier besichtigt werden.

Aufgabe:

Ein neues Produkt mit frischen Ideen. CMS, Design, Filmproduktion, Smartphone & Tablet Optimierung, VR-Produktdarstellung, sowie Fotoarbeiten: alles Ich.